Allgemeine Geschäftsbedingungen Abonnement

§ 1 Anwendungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Abonnement (im Folgenden: AGB (Abo)) gelten für alle Verträge der convergence Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG, Arnoldstraße 13 e/f, 47906 Kempen (im Folgenden: Verlag) mit seinen Kunden (im Folgenden: Besteller) über den Bezug des Magazins HALALI (im Folgenden: Abo-Verträge).

§ 2 Zustandekommen des Abo-Vertrages

  • Der Abo-Vertrag kommt durch Bestellung (per Bestellkarte, Online-Formular oder telefonisch) und anschließende Bestätigung des jeweiligen Abo-Vertrages in Textform durch den Verlag oder durch erste Teillieferung zustande. Bis zur Annahme der Bestellung ist der Besteller jederzeit zum Widerruf seiner Bestellung gegenüber dem Verlag berechtigt.
  • Vertragspartner sind der Besteller und der Verlag.

§ 3 Widerrufsbelehrung

  • Dem Besteller steht ein Widerrufsrecht zu, wenn er seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.
    Hierfür gilt folgende Widerrufsbelehrung:

    Widerrufsrecht
    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail), telefonisch oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
    Der Widerruf ist zu richten an:
    convergence Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Arnoldstraße 13 e/f, 47906 Kempen
    Fax: 02152-89256-17
    Telefon: 02152-89256-22
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Widerrufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen sie keinen Wertersatz leisten. Wertersatz für gezogene Nutzungen müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
    Ende der Widerrufsbelehrung
     
  • Hat der Besteller seine Vertragserklärung nicht telefonisch abgegeben, so steht ihm kein Widerrufsrecht zu.

§ 4 Lieferung

  • Die Lieferung des Magazins HALALI beginnt mit der vom Besteller ausdrücklich angegebenen Heftausgabe. Sollte die Bestellung ohne Angabe einer bestimmten Ausgabe erfolgen, so gilt die Lieferung der auf die Bestellung folgenden Ausgabe als vereinbart.
  • Änderungen der Zustelladresse sind dem Verlag zwei Wochen vor deren Wirksamwerden mitzuteilen.
  • Im Fall von höherer Gewalt (z. B. Betriebsstörungen, Streiks oder Aussperrungen) besteht kein Anspruch auf Lieferung oder Erstattung des Bezugsentgeltes.

§ 5 Laufzeit und Kündigung

  • Der Verlag bietet dem Besteller zwei Arten von Abo-Verträgen an, namentlich ein Jahresabonnement sowie ein Geschenkabonnement. Für diese gelten die nachfolgenden Bestimmungen zur Laufzeit.
  • Die Laufzeit des Jahresabonnements umfasst einen festen Zeitraum von 12 Monaten. In diesem Zeitraum erhält der Besteller vier Ausgaben von HALALI. Eine Kündigung durch den Besteller ist erstmals nach Lieferung der vierten Ausgabe von HALALI möglich. Soweit der Besteller keine Kündigung erklärt, verlängert sich das Jahresabonnement auf unbestimmte Zeit und kann von dem Besteller jederzeit gekündigt werden.
  • Die Laufzeit des Geschenkeabonnements umfasst einen festen Zeitraum von 12 Monaten. In diesem Zeitraum erhält der Besteller vier Ausgaben von HALALI. Das Geschenkeabonnement läuft nach Ablauf der Laufzeit automatisch aus. Einer Kündigung durch den Besteller bedarf es hierfür nicht.
  • Eine ordentliche Kündigung von Abo-Verträgen vor Ablauf der jeweiligen Laufzeit ist nicht möglich. Kündigungen sind schriftlich an die oben genannte Adresse des Verlages zu richten.

§ 6 Abo-Preis

  • Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses ausgewiesenen Preise des Verlages. Der Abonnement-Preis versteht sich inklusive Umsatzsteuer. Lieferungen innerhalb Deutschlands erfolgen frei Haus. Bei Lieferungen ins Ausland fällt für jede Lieferung eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,50 € (entspricht 18,00 € im Jahr) an.
  • Der Abonnementpreis ist für die vereinbarte Laufzeit garantiert und kann nicht erhöht werden.
  • Soweit ein Jahresabonnement nicht durch den Besteller gekündigt wird, gilt für die jeweils vier folgenden Ausgaben jeweils der aktuelle Listenpreis gemäß dem nachfolgenden Satz dieses Absatz 3. Maßgeblich ist der zum Zeitpunkt der Zusendung der ersten der vier weiteren Ausgaben gültige Listenpreis.

§ 7 Zahlungsmodalitäten

  • Die Zahlung des Abonnenmentpreises hat im Voraus und für die gesamte Abo-Laufzeit zu erfolgen.
  • Für den Fall, dass das Jahresabonnement nach Ablauf der Laufzeit weiterläuft, ist der Preis künftig jeweils für vier weitere Ausgaben im Voraus zu zahlen. Im Fall einer Kündigung vor Lieferung der jeweils vierten Ausgabe erstattet der Verlag dem Besteller den gezahlten Preis anteilig.
    • Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt zu zahlen und zwar nach Wahl des Bestellers durch Überweisung auf das folgende Konto
      Deutsche Bank AG Krefeld
      Konto: 02 169 86
      BLZ: 320 700 80

      oder per Bankeinzug.
  • Der Verlag ist berechtigt, die Lieferung zu unterbrechen, sobald und solange sich der Besteller in Zahlungsverzug befindet. Nach Begleichung der offenen Forderungen (einschließlich etwaiger Rechtsverfolgungskosten) werden die ausstehenden Ausgaben schnellstmöglich geliefert. Weitergehende Ansprüche des Verlags bleiben hiervon unberührt.

§ 8 Haftung und Gewährleistung

  • Der Verlag haftet ohne Beschränkung nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, für Schäden, die von dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Verlages oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen.
  • Unbeschadet der Regelung des Absatz 1 haftet der Verlag für leicht fahrlässig verursachte Schäden nur, soweit diese auf der Verletzung einer Vertragspflicht beruhen, die deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besteller vertrauen durfte (Kardinalspflicht). Die Haftung ist in einem solchen Fall auf vorhersehbare und typischer Weise eintretende Schäden begrenzt.

§ 9 Datenschutz

  • Der Verlag verwendet die personenbezogenen Daten des Bestellers ausschließlich zur Erfüllung dieses Vertrages im Einklang mit den einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften.
  • Falls und soweit der Besteller eine weitergehende Einwilligung zur Verwendung seiner personenbezogenen Daten erteilt hat (z. B. zum Erhalt von Newslettern) verwendet der Verlag diese Daten ausschließlich im Rahmen der erteilten Einwilligung. Eine solche Einwilligung kann der Besteller jederzeit gegenüber dem Verlag mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf ist an die oben angegebene Adresse des Verlages zu richten und kann in jeglicher Form erklärt werden.

§ 10 Schlussbestimmungen

  • Die AGB (Abo) sowie das Verhältnis zwischen dem Verlag und dem Besteller unter dem Abo-Vertrag unterliegen deutschem Recht.
  • Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages.