hundepruefung kinder 2

Ein großer Tag für die kleinen

Teamwork ist gefragt: Beim Kinder-Workingtest im niederländischen Dronten wagen sich Kind und Hund in neue Gefilde. HALALI-Autorin Sarah Bug war bei der Veranstaltung dabei.

Bereits am Morgen ist die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Die vorherrschende Kleidungsfarbe ist nicht Olivgrün oder Braun, heute wird bunt getragen. Pinkfarbene Westen, knallbunte Gummistiefel, auffallende Käppis. Auch entwischt gelegentlich ein Hund von der Leine, um dann von kleinen Händen wieder eingefangen zu werden: Im niederländischen Dronten findet an einem schönen Samstag im Mai der diesjährige Kinder-Workingtest der Holländer statt.

Workingtests (WT) sind an die Jagd angelehnte Apportierprüfungen, die allerdings mit Dummys statt mit kaltem Wild abgehalten werden. Jeder darf teilnehmen, ob Jäger oder nicht, jedoch gibt es Zugangsvoraussetzungen für die jeweiligen Klassen, und auch das FCI-Regelwerk ist recht komplex und streng. Mittlerweile sind Workingtests als sportliche Wettbewerbe während der jagdfreien Zeit in ganz Europa sehr beliebt – vom inoffiziellen Schnupper- WT bis hin zu großen internationalen Teamevents sind sie in der Retriever- Szene hoch angesehen.

Noch relativ selten ist das Konzept des Kinder-Workingtests, bei dem Kinder verschiedener Altersklassen starten dürfen. Die Regeln sind hier lockerer, es wird mehr Wert auf Teamarbeit und Lösungsstrategien gelegt als auf perfektes Arbeiten. So auch beim Kinder-Workingtest der Niederlande, den Judith Sabelis, Esther Breur, Janette van der Wal und Lenny Kamphuis vor ein paar Jahren ins Leben gerufen haben. Die Idee kam den Freunden bei einem Wettbewerb in Deutschland und gefiel ihnen so gut, dass sie sich direkt an die Umsetzung machten.

Es haben sich heute über 30 Kind- Hund-Teams angemeldet, um zu zeigen, was sie schon gelernt haben, und um den einen oder anderen Tipp vom fünfköpfigen Richterteam zu erhalten. Mitorganisator Lenny begrüßt gut gelaunt alle Teilnehmer und erinnert daran, dass heute die Kinder und deren Spaß im Mittelpunkt stehen. Er bittet alle Eltern, sich zurückzuhalten und den Kindern das Feld zu überlassen. Denn, wie er später erzählt, es laufe für die Teams meist viel besser, wenn sich die Eltern im Hintergrund halten und nicht belehrend einmischen. Obwohl es keinen vorherrschenden Farbton gibt, sind auch die Nachwuchs-Hundeführer Kinunverkennbar als solche auszumachen: Trainingsweste, Pfeife, sogar die eine oder andere Tweed-Kappe tritt in Erscheinung. Wem das Gummiband der Startnummer am Arm noch zu groß ist, bindet sich diese kurzerhand ums Bein, alles kein Problem.

Anders als bei regulären WTs, auf denen die Retriever als Apportierspezialisten vorherrschen und allenfalls mal ein Spaniel gesichtet wird, sind heute auch andere Rassen und sogar Mischlinge zu sehen. In der ersten von drei Gruppen starten Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren, unter ihnen auch die Titelverteidigerin ihrer Altersklasse: Eva mit der schwarzen Labrador-Retriever- Hündin Caska. Eva wird von ihrer Mutter begleitet, der die vierjährige Hündin eigentlich gehört. Eva erzählt, dass sie regelmäßig mit Caska trainiert und schon in den letzten beiden Jahren den Kinder-Workingtest gewonnen hat. Entsprechend professionell stellt sich die junge Starterin ihrer ersten Aufgabe, Test Nummer eins bei Richter Bert Houwen. Fünf Aufgaben gilt es für jedes Team zu absolvieren, immer muss der Hund vorher ausgelegte oder frisch geworfene, teils beschossene Dummys apportieren. Welches Stück zuerst zu holen ist und was es dabei zu beachten gilt, erklärt der jeweilige Richter oder die Richterin. Bert Houwen nimmt sich besonders viel Zeil für den Nachwuchs. Wenn die Aufgabe nicht auf Anhieb gelöst wird, tritt er unterstützend zur Seite, lässt die Dummys erneut werfen oder geht mit den Startern und ihren Hunden tiefer ins Gelände hinein.

 

| FOTOS: SARAH BUG |

 

 

Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe 03/2018.

 

  • hundepruefung_kinder_1
  • hundepruefung_kinder_2
  • hundepruefung_kinder_3
  • hundepruefung_kinder_4

Simple Image Gallery Extended